Aktuelle Nachrichten

  • 29.10.
    2018
  • Initiativbewerbungen willkommen
    Wir suchen für unsere Außenstelle in Dippoldiswalde eine/n Mitarbeiter/in als rechtliche/n Betreuer/in nach § 1896 ff BGB.

Sie sind Diplom-Sozialarbeiter/in, Diplom-Sozialpädagoge/in, Diplom-Soziologe/in, Jurist/in oder haben einen ähnlich gelagerten Studienabschluss erlangt? Sie verfügen eventuell bereits über einschlägige Berufserfahrung in den genannten Bereichen und können es sich vorstellen, künftig in folgenden Aufgabenbereichen tätig zu werden?

- Führung von Betreuungen nach  § 1896 ff BGB

- Übernahme von Querschnittsaufgaben gem. § 1908 f BGB

Dann bewerben Sie sich noch heute bei uns.

Anforderungsprofil:

Die/der Betreuer/in hat die Aufgabe, im Rahmen der Aufgabenkreise die Angelegenheiten der Betreuten zu besorgen und diese gerichtlich und außergerichtlich zu vertreten. Dies hat stets unter Berücksichtigung der Wünsche und des Wohls der Betreuten zu erfolgen. Laut BGB ist die/der gesetzliche Betreuer/in höchstpersönlich bestellt, d.h. ihr/ihm obliegt eigenverantwortlich und selbständig die Führung der Betreuungen. Es handelt sich um eine besonders verantwortungsvolle Tätigkeit, da sie unmittelbare Auswirkung auf die Lebenswelt Dritter hat.

Daher sind folgende besondere Kenntnisse und Fähigkeiten erwünscht:

- juristische Fachkenntnisse in Sozialgesetzgebung, im Zivilrecht, im Mietrecht etc. sowie deren Auslegung im Einzelfall

- möglichst Kenntnisse aus der Sozialmedizin und Sozialpsychiatrie, methodische Fachkenntnisse im Bereich sozialer Auffälligkeiten (z.B. Verwahrlosung, Obdachlosigkeit, Delinquenz, Sucht, Überschuldung)

- erhöhte soziale Kompetenz (u.a. Frustrationstoleranz, Belastbarkeit, Durchsetzungsfähigkeit, Flexibilität, hohes Maß an persönlicher Reflexionsfähigkeit)

-  wirtschaftliche und verwaltungstechnische Fachkenntnisse

In jedem Fall wird die Bereitschaft zur berufsbegleitenden Qualifizierung auf dem Gebiet des Betreuungsrechtes vorausgesetzt.   

Darüber hinaus sollen sog. Querschnittsaufgaben übernommen werden. Hier sind Kenntnisse zu Vorsorgevollmachten, Betreuungsverfügungen und zum Betreuungsrecht sowie Fähigkeiten, diese entsprechend zu kommunizieren und zu vermitteln, erwünscht.

Sonstiges: Führerschein und eigener PKW sowie die Bereitschaft, diesen auch dienstlich zu nutzen

Arbeitszeit: zunächst Teilzeit (20h/Woche), ab 01.10.2018 Vollzeit (40h/Woche)

Wir hoffen, Ihr Interesse geweckt zu haben und bitten darum, Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 15.05.2018 an folgende Adresse zu übersenden:

Betreuungsverein Freital und Umland e.V.

August-Bebel-Str. 3

01705 Freital

 

oder per Email:

 

betreuungsverein@bvfreital.de